Gediegenes Programm von Jazz Classics von Hanna Jursch und Lothar Krist B3

  • Eintritt – 17€

  • Vereinsmitglieder – 15€

  • Ermäßigt (Schüler & Studenten) – 15€

Die krankheitsbedingte Absage von Shereen Adam beschert uns ein unverhofftes Heimspiel von Hanna Jursch. Ein Anruf – ein kurzer Blick in den Kalender – und sofort war klar, wir zaubern ein gediegenes Programm von Jazz Classics auf die Bühne. Der hannoversche Saxophonist Lothar Krist erinnert sich noch gut an das erste Kennenlernen vor vielen Jahren, als ihm die damals noch jugendliche Hauptdarstellerin in einer gemeinsamen Musical Produktion von NDR 1 Radio Niedersachsen und den Musikschulen Garbsen, Wunstorf und Neustadt auffiel durch ihr unbefangenes Spiel und die große Stimmbegabung.  Heute ist sie eine international erfolgreiche, mehrfach preisgekrönte Interpretin mit vielen musikalischen Facetten von Jazz, Soul, Gospel bis hin zu Kirchenmusik und Klassik.

Lothar Krist B3

Der Sound der Blue Note Produktionen in den 1960er Jahren inspiriert auch heute noch die Musiker und Fans aller Generationen. Handgemachte Musik, brilliante Virtuosität ohne vordergründige Effekthascherei und persönlicher Ausdruck pur stehen deshalb auch ganz oben auf der Agenda des Trios um den Bandleader der Hannover Big Band. Die Hammond Orgel von René Rooimans prägt das Klangbild der „kleinsten Big Band der Welt“, und es ist immer wieder faszinierend mit welcher Leichtfüßigkeit er auch den Bass Part erledigt. Ob Swing oder Groove, die Drums von Lennart Schmidt sorgen auch im kleinen Ensemble für den nötigen Drive, auf dem sich die souligen und swingenden Grooves des Saxophons austoben können.

Hier geht es zur Website von Lothar Krist B3

Hanna Jursch

Hanna Jursch ist eine sehr vielseitige, facettenreiche Sängerin. Sie überzeugt als Solistin sowohl im Duo als auch vor einer dreißigköpfigen Big Band. Sie bewegt sich stilsicher in zahlreichen Dekaden des Jazz und beherrscht den virtuosen Scatgesang genauso wie die gefühlvolle Melodie einer Ballade.
Sängerin Hanna Jursch studierte Jazzgesang bei Romy Camerun an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und Norma Winstone und Victoria Newton in London.
Stimmgewaltig stand sie mit der NDR Radiophilharmonie und Jazzgrößen, wie z.B. Charlie Mariano, Peter Weniger, Matthias Nadolny und Claudio Puntin, auf der Bühne. Außerdem gab sie zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, tourte durch Amerika, Peru, Costa Rica, Polen, England und die Schweiz und trat auf internationalen Festivals auf: Montreux Jazz Festival, International Jazz Festival Granada, Jazz Peru Internacional und Costa Rica International Jazzfestival.
Es folgten Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben: Erster Solistenpreis beim Hochschulwettbewerb Hannover 2002, Biberacher Jazzpreis 2004, JazzIN 2006, 1. Platz beim «Concurso Internacional de Intérpretes de Jazz» in Granada 2006, Niedersächsischer Jazzpreis 2008.
Hanna Jursch absolvierte etliche Rundfunk- und Fernsehauftritte und ist auf über 20 CDs zu hören. Ihr Repertoire beinhaltet Traditional Jazz bis Modern Jazz, Gospel, Pop, Soul und Salsa.  Seit 2006 hat sie einen Lehrauftrag für Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Hier geht es zur Website von Hanna Jursch