Let’s Swing

  • Eintritt – 17€

  • Vereinsmitglieder – 15€

  • Ermäßigt (Schüler & Studenten) – 15€

Knut Richter

Knut Richter wuchs in einer musikalischen Familie auf, in der auch Hausmusik gepflegt wurde und in der sich täglich die Schallplatten von Paul Kuhn, Milt Buckner, Bert Kämpfert, Hugo Strasser und Django Reinhardt drehten. Nach erfolglosem Klavierunterricht entdeckte er für sich die Gitarre und später das Banjo. Der Stil des Autodidakten wurde hauptsächlich durch das Spielen mit namhaften Sintimusikern geprägt. Er musizierte in verschiedenen Formationen und auch mit Musikern wie Bill Ramsey, Joy Fleming, Martin Weiss, Häns’che Weiss, Buddy Wachter oder Billy Mo (Jazzt kommt der Weihnachtsmann, 1995).

Heute hat er seine eigenen Projekte und leitet mehrere Bands, wie z. B. Take Jazz, Street Paraders, Knut Richter Swingtett, Knut Richter Trio und die Jazzband Hannover. Sein Wirkungskreis bezieht sich auf ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz bis nach Singapur.

Joe Dinkelbach

Der Jazzpianist Joe Dinkelbach wurde 1965 in Braunschweig geboren. Seit dem 7. Lebensjahr hatte er Klavierunterricht, unter anderem bei Otto Wolters. Später studierte er am Hilversum Conservatorium/NL bei Henk Elkerbout und Rob Madna. Es folgten viele Auftritte, unter anderem mit John Abercrombie, Dave Liebman, Charly Mariano, Bill Ramsey, Inga Rumpf, Allan Harris, Uli Beckerhoff, NDR Bigband, Detlev Beier, Silvia Droste, Ron Williams und vielen mehr.

Joe Dinkelbach unterrichtet Klavier an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg, er war lange Zeit an der Musikschule der Stadt Oldenburg und der Hochschule für Künste Bremen tätig. Ausserdem ist er Komponist vieler Filmmusiken für den NDR, BR, Arte, ARD, National Geographics, 3SAT. Im Jahr 2007 erhielt er eine Auszeichnung für best music beim Dokumentarfilmfestival IWFF 2007 in Missoula/ Montana.

Videos

Knut Richter Trio

When I Grow Too Old To Dream

Knut Richter

It Had To Be You